Skip to content
wellness fotó

Die Wellnessmassage

Eine Wellnessmassage eignet sich für alle, die Erholung und Entspannung vom Alltagsstress suchen.
Streicheleinheiten für die Seele. So lässt sich das Themengebiet der Wellness-Massage wohl am ehesten zusammenfassen.

Aromatherapie

Aromatherapie bezeichnet die Anwendung ätherischer Öle zur Linderung von Krankheiten oder zur Steigerung des Wohlbefindens.
Sie ist eine Form der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) und gehört zu den komplementärmedizinischen Methoden. Die Verwendung von Duftstoffen in Privathaushalten ist schon längst üblich geworden, auch wenn selten das Wort Aromatherapie dafür herangezogen wird.

Ein Beispiel hierfür ist die Aromatherapie-Massage: Sie ist die wichtigste Methode der Aromatherapeuten auf dem Sektor der alternativen Gesundheitspflege.
Lavendelöl soll zum Beispiel beruhigend wirken, Thymian aktivierend, Jasmin Öl stark spasmolytisch, sedativ (beruhigend) und antidepressiv, Orangen- und Zitronenöl sollen die Stimmung aufhellen.

Die Schokoladenmassage

Massage-Schokolade wird als Gleitmittel für die Massage eingesetzt. Ohne diesen Schmierstoff würde die Haut des Massagegastes mitgezogen und plötzlich wieder losgelassen werden.
Mithilfe von Massage-Schokolade gleiten die Hände angenehm sanft über die Haut - es entstehen flüssige Bewegungen, die für Entspannung sorgen.
Die Schokoladenmassage versorgt die Haut mit wichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Feuchtigkeit,
hat also hautpflegende Eigenschaften. Die Schokolade sorgt für ein geschmeidiges Hautgefühl.

Die Schokoladenmassage dient vor allem der Entspannung. Daher wird sie sehr behutsam und mit langsamen Bewegungen ausgeführt.
Nach der Massage ist eine warme Dusche unvermeidbar. Die Haut wird noch Tage nach der Massage streichelzart sein. Und das soll sie ja auch.

Die Honigmassage

Honig ist eine dickflüssige bis feste, teilweise auch kristallisierte Substanz. Schon bei den alten Ägyptern war Honig als ein beliebtes Heilmittel bekannt.
Die Honigmassage ist eine alternative Heilmethode und findet ihren Einsatz auch in der Bindegewebsmassage. Eine Honigmassage wirkt tief in das Gewebe hinein. Sie ist eine Zupfmassagetechnik.

Die Honigmassage kann als Ganzkörpermassage oder als Teilmassage angeboten werden.
Überwiegend beschränkt sich die Honigmassage auf den Rücken. Gute Resultate werden auch auf den Oberschenkeln als Cellulite-Behandlung erzielt.

Die Honigmassage öffnet die Poren und lässt die Haut freier. Durch ihre schmerzlindernde und desinfizierende Wirkung ist sie bei rheumatischen Erkrankungen und Arthrose sehr wirkungsvoll.

Honig enthält in geringen Mengen Saccharose, Maltose, Melezitose und weitere Di- und Oligosaccharide, Pollen, Mineralstoffe, Proteine, Enzyme, Aminosäuren, Vitamine, Farb- und Aromastoffe.

Hier können Sie einen Termin vereinbaren